Aktuelles

Neues von Holz Bongartz

<zur Übersicht>

Eine Bodenarchitektur, die Sie adelt

Parkett lässt sich auf viele verschiedene Arten verlegen und gestaltet damit durch das Verlegemuster die Atmosphäre eines Raumes maßgeblich mit. Neben dem heutzutage klassisch gewordenen und viel verwendeten Schiffsbodenmuster gibt es jedoch noch einige andere Muster. Zwei weitere Beispiele für Verlegemuster sind das Fischgrät Parkett und der Würfelverband, die wir Ihnen heute genauer vorstellen wollen.


Fischgrät-Parkett

Das Fischgrät-Parkett war vor dem Schiffsbodenmuster lange Zeit der Inbegriff des klassischen Parketts und wurde bevorzugt von Adligen und reichen Handelsleuten verwendet.

Das Verlegebild ist nahezu unverwechselbar, auch wenn es als zwei- oder mehrfach Zopf erstellt wurde. Zusätzlich zu der einmaligen Wirkung auf den Raumcharakter bietet dieses Verlegemuster noch den Vorteil, dass alle Dielen die selbe Profilierung besitzen und es deshalb keine linken oder rechten Dielen gibt. Das macht die Verlegung nicht nur einfacher und schneller, sondern reduziert auch effektiv den anfallenden Verschnitt.


Würfelverband-Parkett

Ein weiteres Verlegemuster, welches ebenfalls lange in den gehobenen Klassen beliebt war und gerne in Schlössern und herrschaftlichen Villen verwendet wurde, ist der Würfelverband. Dieser zählt dabei sogar mit zu den ältesten bekannten Mustern, was auch daran liegt, dass bei diesem Muster das Verhältnis von Dielenbreite zu Dielenlänge sehr günstig ist und der Boden damit äußerst Stabil wird.

Alternativ können die Würfelverbände auch leicht versetzt verlegt werden um somit das Muster etwas aufzubrechen, interessanter zu gestalten und besonders hervorzuheben.


Weitere Veredelungsmöglichkeiten

In beiden Fällen kann das Muster von einem Randfries eingefasst werden und damit das majestätische Verlegebild beider Grundmuster noch besser in Szene gesetzt werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sie wollen ein eher ausgefallenes Parkettmuster und suchen dafür die richtigen Dielen und Handwerker oder haben einfach noch ein paar Fragen? Dann können wir Ihnen weiterhelfen. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie auch bei der Suche nach den entsprechenden Handwerkern.

Quelle: Holz Bongartz GmbH